21.02.2020 | Buachlada Kunfermann

Christina Schumacher: Das wahre Heimweh ist sprachlos

Am Freitag, 21. Februar 2020 präsentiert Christina Schumacher um 19.30 Uhr in der Buchhandlung Kunfermann ihr erstes Buch „Das wahre Heimweh ist sprachlos“, eine Geschichte über das Auswandern. Ausserdem gewährt uns die Autorin für diesen Abend erstmals Einblicke in ihr Bilderarchiv.
 

Insgesamt fast hundert Personen – mehr als ein Drittel der damals 260 Einwohner zählenden Gemeinde – verlassen in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts die Walsersiedlung Tschappina und machen sich auf die lange und beschwerliche Reise, um in Amerika ein neues Leben zu beginnen. In den meisten Fällen sind wirtschaftliche Gründe ausschlaggebend
für die Auswanderung, im einen oder anderen Fall mag es auch der Drang nach Abenteuer oder die Wanderlust der Vorväter sein.

Für die 21-jährige Christina Finschi gibt es jedoch einen anderen Grund. Sie verlässt die vertraute Heimat, um ihrer Liebe zu folgen
.


Christina Schumacher, geboren und aufgewachsen in Tschappina, ist diplomierte Pflegefachfrau HF und lebt seit vielen Jahren mit ihren zwei Kindern im Kanton Bern. Bereits früh erwachte ihr Interesse an der Ahnenforschung und der Geschichte des Walsertums, dessen Bewahrung und Erhalt ihr ein grosses Anliegen ist. Mit “Das wahre Heimweh ist sprachlos“ legt sie ihr Erstlingswerk vor, in dem sie Briefe aus der eigenen Familiengeschichte mit fiktiven Elementen zu einem feinfühligen Auswanderungsroman verknüpft.

Eintritt: Fr. 15.00/Fr. 10.00

Anmeldung erwünscht unter

081 651 34 20 | info@buachlada-kunfermann.ch

Buachlada Kunfermann | Neudorfstrasse 31 | 7430 Thusis | 081/ 651 34 20 | info@buachlada-kunfermann.ch

 

Montag bis Freitag: 08:30 bis 12:00 und 14:00 bis 18:30 | Samstag: 08:30 bis 16:00

|

|